top of page

Einkauf

Optimieren Sie Ihre Beschaffungsprozesse und -leistung

Die 5 größten Schwachstellen bei Problemen mit der Datenqualität in der Beschaffung

Ineffiziente
Prozesse

Ineffiziente Beschaffungsprozesse aufgrund fehlerhafter Lieferantendaten und Bestellungen können zu Verzögerungen, Fehlern, Nacharbeit und Produktivitätseinbußen führen.

Finanzielle
Verluste

Finanzielle Verluste durch Rechnungsdiskrepanzen, Abrechnungsfehler, falsche Preise oder Vertragsverletzungen können Zahlungsstreitigkeiten, Geldstrafen und Kosten nach sich ziehen.

Reputationsschaden

Reputationsschäden und Vertrauensverlust, da unzuverlässige Beschaffungsdaten (z. B. Duplikate, unvollständige oder veraltete Informationen) über Lieferanten/Partner, Produkte oder Materialien den Ruf bei Lieferanten, Partnern und Kunden schädigen können

Compliance
Risiken

Compliance-Risiken ergeben sich aus falschen oder fehlenden Daten („Unwissenheit schützt vor Strafe nicht“), da das Unternehmen möglicherweise gesetzliche Anforderungen und vertragliche Verpflichtungen nicht einhält.

Schlechte strategische
Entscheidungen

Strategische Einschränkungen und falsche Entscheidungen, wenn beispielsweise die Leistung der Lieferanten nicht richtig verfolgt wird, wodurch die Beschaffungsabteilungen die Lieferantenauswahl, Verhandlungen und Kooperationsinitiativen nicht optimieren können.

01

So unterstützt die DQ Platform

Identifizieren von Datenproblemen

Intelligente, automatisierte Erstellung von Datenqualitätsregeln für Einkaufsstamm- und Transaktionsdaten

02

Daten verbessern

Integrierter Workflow und Unterstützung bei Datenkorrekturen und -verbesserungen in bekannten Tools (z. B. SAP Ariba)

03

Datenqualität sicherstellen

Problemprävention direkt an der Quelle, z. B. in SAP Ariba, Coupa, Ivalua oder anderen Beschaffungssystemen

Optimierte Beschaffungsprozesse und Einhaltung verlässlicher Daten

+15 % Produktivitätssteigerung durch Automatisierung

Bis zu 1-2% Kostensenkungspotenzial durch Optimierung

bottom of page